Sie sind hier: Startseite

Startseite


Herzlich willkommen ...  

... auf den Internetseiten der Westfälischen Gesellschaft für Genealogie und Familienforschung (WGGF) in Münster! 

Wenn Sie sich als Neueinsteiger auf die Spuren Ihrer Vorfahren in Westfalen begeben wollen oder als aktiver Forscher Kontakte zu anderen Forschern und vertiefende Informationen suchen, sind Sie bei uns genau richtig.

 

Die Westfälische Gesellschaft für
Genealogie und Familienforschung
steht unter der Schirmherrschaft
des Landschaftsverbandes
Westfalen-Lippe (LWL).


Mittwochstreffen am 14.09.2016:

Leopold Schütte: Der Bischof und seine 1000 Bauern. Das Tafelgutverzeichnis des Bischofs von Münster 1573/74

Weiterlesen


Der 7. Westfälische Genealogentag wird am Samstag, 18. März 2017, wie gewohnt in Altenberge stattfinden!


Rückblick auf das Sommerseminar 2016

Präsentationen des Kreisarchivs Warendorf (Thomas Brakmann):

  • Familiengeschichtliche Quellen in Kommunalarchiven: PDF
  • Personenstandsregister in Kommunalarchiven: PDF

Neuerscheinung: Bäuerliche Familiennamen in Westfalen

Die Vorträge einer Tagung der Kommission für Mundart und Namenforschung in Westfalen sind nunmehr in Buchform erschienen. Nähere Informationen auf den Seiten der KoMuNa .


NEUES PROJEKT: Online-Erschließung der westfälischen Juden- und Dissidentenregister des 19. Jahrhunderts

Das Landesarchiv NRW, der Verein für Computergenealogie und die WGGF schaffen gemeinsam die Voraussetzung für ein  großes Mitmachprojekt im Internet: Die Online-Erschließung der Geburten, Heiraten und Sterbefälle der Einwohner Westfalen-Lippes zwischen 1808 und 1874, die außerhalb der Amtskirchen standen - die Juden und sogenannten Dissidenten.

Die entsprechenden Personenstandsregister der drei Regierungsbezirke der preußischen Provinz Westfalen und des Fürstentums Lippe werden zurzeit vom Landesarchiv online gestellt. Mit Hilfe des Datenerfassungsssystems (DES) des Vereins für Computergenealogie wird es freiwilligen Helfern weltweit möglich sein, die wichtigsten Angaben der einzelnen Einträge in einer einfachen Maske zu erfassen, so dass künftig gezielt nach einzelnen Einträgen gesucht werden kann.

Gesucht werden nun Interessenten, die dieses Projekt inhaltlich begleiten und helfen, die Qualität der erfassten Daten zu sichern.

Weiterlesen


Rückblick: Mitgliederversammlung am 22.5.2016 in Unna


Neu auf unseren Seiten

  • Handzettel Familienforschung in Westfalen-Lippe: Links und Literatur, von Roland Linde: PDF

  • Grabsteine 1866 gefallener westfälischer Offiziere in Bad Kissingen, fotografiert von Hubert Drüppel: PDF

  • Lehramtsabsolventen im Regierungsbezirk Münster, 1818-1873: Ein Fundstellenverzeichnis zum Amtsblatt, bearbeitet von Volker Wilmsen: PDF

  • Verzeichnis der Lehrer/innen an katholischen Volksschulen im Regierungsbezirk Münster, 1893, bearbeitet von Volker Wilmsen: PDF

  • "Ahnenforschung analog und digital". Die Präsentation zum Vortrag von Volker Wilmsen: PDF

  • Der Status Animurm von 1749 für mehrere Kirchspiele des Amtes Wolbeck, bearbeitet von Rolf G. Knöpker:

    Bösensell - Hiltrup - Roxel - Vorhelm - Wolbeck

  • "Wie ordne ich meine genealogische Sammlung?" Aktualisierte Fassung des Vortrags von Wolfgang Bockhorst:  PDF

  • Wie kann ich mich im Lesen alter Handschriften üben? Hinweise auf praktische Bücher und Online-Angebote :Weiterlesen

  • Sie suchen Fachleute, die alte Handschriften "übersetzen"? Wir haben unsere Rubrik "Dienstleister" erweitert:Weiterlesen

  • Vortragspräsentation von Volker Wilmsen: Digitalisierte Quellen im Internet finden und auswerten PDF


Quellenkunde zur NS-Zeit in Westfalen-Lippe: "Täter - Mitläufer - Opfer"

Eine lange entbehrte Einführung in ein wichtiges und zunehmend auch von Familienforschern nachgefragtes Themengebiet hat nun das Landesarchiv NRW vorgelegt:

Ralf Guntermann u. Annette Hennigs (Hg.): Täter  - Mitläufer - Opfer. Einblicke in personenbezogene Verwaltungsakten zum Nationalsozialismus, ISBN 9783-932892-36-3.

Die 64-seitige, an konkreten Beispielen erläuternde und  anschaulich gestaltete Broschüre ist für 5 Euro bei den Landesarchiv-Abteilung Westfalen in Münster und über den Buchhandel erhältlich.

Weblink


"Quellenkunde zur westfälischen Geschichte vor 1800" in erweiterter Neuausgabe

Die von der Historischen Kommission für Westfalen als kostenlose Online-Veröffentlichung angebotene "Quellenkunde zur westfälischen Geschichte vor 1800" liegt nun in einer vierten, erweiterte Fassung vor. Neu hinzugekommen sind Artikel von Nicolas Rügge über Amtsprotolle und Hexenprozessakten sowie von Wilfried Reininghaus über landesherrliche Schatzungslisten, also drei auch für Genealogen bedeutende Quellengruppen. Die Übersicht der geplanten Beiträge zeigt, da auch noch weitere spannende Artikel auf uns.

Weblink


Beiträge zur westfälischen Familienforschung 70/71 erschienen

Der neue Band der "Beiträge" ist fast 400 Seiten stark und behandelt ein breites Spektrum an Themen, von einem unterhaltsamen Erfahrungsbericht aus 30 Jahren Famlienforschung über die weitverzweigte Nachkommenschaft eines Beckumer Stiftsherrn, familiengeschichtliche Quellen aus Delbrück und einen Detmolder Archivar des 18. Jahrhunderts bis hin zu Apothekerfamilien in Halle (Westfalen).

Weiterlesen


Standesamtliche Geburts- und Heiratsregister von Greven

Das Stadtarchiv Greven bietet Online-Hilfsmittel zur Erschließung der Geburts- und Heiratsregister:

Weblink


Workshop "Genealogen als Nutzer und Partner der Kommunalarchive"

Einen Bericht zu diesem Workshop des LWL-Archivamtes, auf dem u. a. Marie-Luise Carl vom Verein für Computergenealogie und Roland Linde von der WGGF referiert haben, finden Sie hier:

Weblink


Quellenkunde: Personenstandsregister

Der erste Teil unserer Quellenkunde zur westfälischen Genealogie ist online und widmet sich den standesamtlichen Personenstandsregistern:

Weiterlesen


Rückblick auf den 6. Westfälischen Genealogentag in Altenberge

Erfolgreich wie noch nie - der 6. Westfälische Genealogentag lockte fast 1.500 Besucher nach Altenberge.

Die Kollegen vom Verein für Computergenealogie haben einen kleinen Rückblick auf Youtube zur Verfügung gestellt, herzlichen Dank dafür!

Weiterlesen


Kirchenbücher Erle, Heiden und Raesfeld 1815-1874

Unser Mitglied Paul-Guido Gerwe hat uns seine Auswertungen der Kirchenbuchzweitschriften mehrerer münsterländischer Kirchspiele als Excel-Tabellen zur Verfügung gestellt: Erle - Heiden - Raesfeld


Zweite Auflage, stark erweitert: Leopold Schütte, Wörter und Sachen aus Westfalen 800 bis 1800

 "Der Schütte" ist nun in zweiter Auflage erschienen, gründlich überarbeitet und um ca. 1.000 Stichworte ergänzt. Das Buch unseres Ehrenmitgliedes erläutert lateinische, niederdeutsche und hochdeutsche Quellenbegriffe und ist ein unverzichtbares Nachschlagewerk für jeden, der in Westfalen familien-, höfe- und ortsgeschichtlichen Forschungen nachgeht. Es ist über den Buchhandel und das Landesarchiv in Münster erhältlich.

Weblink


"Beiträge zur westfälischen Familienforschung": Bd. 1 - 45 online verfügbar

Der erste Teil des Digitalisierungsprojekts in Zusammenarbeit mit dem LWL-Internetportal "Westfälische Geschichte" ist abgeschlossen.

Weiterlesen


Wer forscht über was? Neugestaltete Service-Seiten auf www.wggf.de

Ob Mitgliederdatenbank, vereinsinterne Mailingliste, Gruppen vor Ort oder die neue Rubrik Auftragsforscher: All das finden Sie jetzt gebündelt unter "Wer forscht über was?"

Weiterlesen


Die Internetseiten der WGGF werden von Wilfried Borgschulte und Roland Linde betreut. E-Mail

Powered by CMSimple_XH | Template by CMSimple_XH | (X)html | css | Login