[Deutsche Genealogie Home] [Neuigkeiten] [Allg. Hilfe] [Regionale Forschung] [Ostfriesland]
                                    [German Genealogy Home] [What's New] [General Help] [Regional Research]
 
Upstalsboom-Gesellschaft
home

"Wir über uns"

Herzlich willkommen bei der

Upstalsboom - Gesellschaft

für historische Personenforschung und

Bevölkerungsgeschichte in Ostfriesland e. V.

 

Zweck der Upstalsboom-Gesellschaft (UG) ist die Förderung der wissenschaftlichen Erforschung von Personen, Familien, Geschlechtern und sozialer Schichten aus dem Raume Ostfriesland nebst seinen Nachbargebieten und deren Bezug zur allgemeinen Geschichte und Kultur.

Die UG hat ihren Namen nach dem Upstalsboom, einem Hügel nahe bei Rahe, etwa 3,5 Kilometer westlich von Aurich. Dieser war ursprünglich ein wahrscheinlich frühmittelalterlicher Grabhügel, ist aber besonders bekannt als mittelalterlicher Versammlungsort der Abgeordneten der friesischen Seelande. Hier wurde eine Art Thing abgehalten, urkundlich belegt für die Zeit zwischen 1216 und 1327 mit offenbar längerer Vorgeschichte. Der Begriff Upstalsboom ist daher den meisten Ostfriesen geläufig. Der Upstalsboom als Bild ist Bestandteil des 1678 der Ostfriesischen Landschaft durch Kaiser Leopold I. verliehenen Wappens.

Die Bezeichnung "Gesellschaft für historische Personenforschung und Bevölkerungsgeschichte" soll verdeutlichen, daß sich die Gesellschaft der Familienkunde im weiteren Sinne, also auch der kulturellen und sozialen Zusammenhänge sowie den zugehörigen Hilfswissenschaften widmen möchte. Das heißt, sowohl Familienforscher, welche mit der Erarbeitung eigener Familiendaten zufrieden sind, als auch auf allgemeinere historische Forschung ausgehende Untersucher sollen in der UG ihre Heimat finden können.

Die UG ist als gemeinnützig anerkannt und arbeitet eng mit der Ostfriesischen Landschaft zusammen. Die Gesellschaft wird als Nachfolgerin der bisherigen Arbeitsgruppe "Familienkunde und Heraldik" der Ostfriesischen Landschaft betrachtet. Sie gibt nach Kräften Hilfe für Nachforschungen, stellt Literatur und Archivalien zur Verfügung, erweitert durch Vortragsveranstaltungen etc. historisches und methodisches Wissen und gibt regelmäßig die eigene Fachzeitschrift "Quellen und Forschungen zur ostfriesischen Familien- und Wappenkunde" heraus. Der Jahresbeitrag beträgt für Mitglieder mit Wohnsitz innerhalb Europas zur Zeit 30 Euro. Mitglieder mit Wohnsitz außerhalb Europas zahlen pro Kalenderjahr 42,50 Euro.

Ausschüsse / Arbeitskreise:

Um fachliche Aufgaben wahrzunehmen, bestehen folgende Ausschüsse:

  • Overledingerland
  • Harlingerland

Weitere Kreise/Gruppen in der Gesellschaft:

  • OSB-Mitarbeiterkreis

 

nach oben