Achtung! / Attention!

Diese Webseiten sind technisch und zum Teil auch inhaltlich veraltet; sie werden nicht mehr aktiv gepflegt. Ihr Inhalt wurde weitgehend in das aktuelle Webangebot GenWiki überführt, diese Migration konnte aber noch nicht abgeschlossen werden.

These pages are outdated, they aren't administered any longer. Most content was migrated to GenWiki, but the process isn't finished yet.

[ Genealogy Home] [General Help] [Regional Research] [Sudetenland Home]
[Genealogie Startseite] [Hilfe für Anfänger] [Regionale Forschung] [Sudetenland Startseite]

Pfarreien und Orte im Bezirksamt Kaaden

Die zum kaadener k.k. Bezirksamte zugetheilten Katastralgemeinden.
Nach: "Monographie der Stadt Kaaden" von Gustav Meyer, 1857.


  1. Atschau, Kirche des Hl. Gallus nebst Pfarrei unter dem Kaadener Patronatsrechte,
    mit eingepfarrten Orten:
    Langenau, Herrschaft Klösterle
    Mennelsdorf / Männelsdorf, Herrschaft Klösterle
    Weiden, mit Pröhles und Donau, Herrschaft Klösterle, Gemeinde Männelsdorf

  2. Brunnersdorf, Kirche St. Peter und Paul mit Pfarrei,
    mit eingepfarrten Orten:
    Milsau, mit mehreren Dörfern ein eigenes zur Stadt Kaaden gehörendes Gut bildend, im Gemeindeverband mit Pröhl
    Wistritz, Herrschaft Hagensdorf, Gemeinde Brunnersdorf, zu Brunnersdorf gehörende Filialkirche Maria Geburt
    Schönbach, Gut Wernsdorf, Gemeinde Niklasdorf.

  3. Seelau, Lokalie mit Kirche St. Laurenzi, Filiale von Radonitz,
    mit eingepfarrten Orten:
    Burberg, gehörte früher zur Herrschaft Klösterle.
    Burgstadtl, früher zu dem nach dem zu Kaaden unterthänig gewesenem Gut Milsau gehörig.
    Gösen, Stadt Kaadener Schloßhöfe, im Gemeindeverband mit Seelau, Pokatitz, Meseritz und Sossau, worunter sechs Schloßhöfe.
    Pokatitz, Gut Luschitz, mit Gösen nach Seelau eingepfarrt.
    Schönhof, Klein-Schönhof, Herrschaft Kaaden.

  4. Dehlau, ehemalige Herrschaft Pohlig, Pfarrkirche St. Katharina, zum Kaadener Vicariat gehörig,
    mit eingepfarrten Orten:
    Fünfhunden, Herrschaft Klösterle, theilweise nach Dehlau und theilweise nach Liebotitz eingepfarrt
    Horzenitz, Herrschaft Pohlig, mit Pohlig nach Dehlau eingepfarrt
    Kleinkörbitz, Gut Pohlig, mit Pohlig nach Dehlau eingepfarrt
    Lammetitz mit Kirche St. Maria Magdalena
    Neudörfl, Herrschaft Pohlig, respektive Gut Fünfhunden, mit Pohlig nach Dehlau eingepfarrt
    Pohlig, Herrschaft Pohlig.

  5. Klösterle, teilt sich in Oberklösterle und Neustadtl, Pfarrkirche zur Hl. Dreieinigkeit (1576-1625 evangelich),
    mit eingepfarrten Orten:
    Gesseln, Herrschaft Klösterle, im Gemeindeverband mit Klösterle
    Kettwa, Herrschaft Klösterle
    Meretitz, Herrschaft Klösterle, im Gemeindeverband mit Roschwitz

  6. Laucha, Gut Wernsdorf, mit Tonnitschau Lokalie zu St. Jacob maj.
    mit eingepfarrten Orten:
    Radis, Herrschaft Preßnitz, Gemeinde Laucha
    Tomitschan/Tonnitschau?, früher zwischen Klösterle und Wernsdorf geteilt, nun nach Laucha eingepfarrt

  7. Liebotitz, Herrschaft Maschau, Gemeindeverband mit Pruß und Radschitz, Pfarrkirche St. Veit,
    mit eingepfarrten Orten:
    Fünfhunden, Herrschaft Klösterle, theilweise nach Dehlau und theilweise nach Liebotitz eingepfarrt
    Ratschitz, früher Gut Fünfhunden, nun Gemeinde Liebotitz.

  8. Maschau, Herrschaft Maschau,
    mit eingepfarrten Orten:
    Böhmisch-Rust, Herrschaft Winteritz.

  9. Niklasdorf, Herrschaft Klösterle, bildet mit Schönbach und Wernsdorf eigene Gemeinde, hat Filialkirche ad sanctum Niklas (1386),
    mit eingepfarrten Orten:
    Ahrendorf, früher zur Herrschaft Preßnitz gehörig
    Wernsdorf, Gut Wernsdorf

  10. Okenau, Herrschaft Klösterle, Pfarrkirche zum Hl. Laurentius (1384),
    mit eingepfarrten Orten:
    Gruppitz, Herrschaft Klösterle
    Krondorf, Herrschaft Pohlig
    Tunkau, nebst Töltsch, Gemeinde Merzdorf
    Woskewitz (Woslowitz?), Herrschaft Klösterle, Gemeinde Okenau

  11. Pürstein, Herrschaft Klösterle, Gemeinde Pürstein, Pfarrkirche zum Hl. Josef,
    mit eingepfarrten Orten:
    Endersgrün, Herrschaft Klösterle, im Gemeindeverband mit Pürstein
    Reihen, Herrschaft Klösterle
    Tschirnitz, nebst Aubach, Herrschaft Klösterle

  12. Radonitz, Stadt, Kirche Maria Geburt (1384),
    mit eingepfarrten Orten:
    Flahe,im Gemeindeverband mit Weinern
    Gehae, im Gemeindeverband Rust
    Gestob, im Gemeindeverband Rust
    Meretitz, Herrschaft Winteritz
    Rachel, Herrschaft und Gemeinde Winteritz
    Rodbern, Herrschaft Winteritz, Gemeinde Kojetitz
    Rosengarten, Herrschaft Winteritz, Gemeinde Kojetitz
    Seelau mit Filialkirche St. Laurenzi,
    Weinern, Herrschaft Winteritz
    Wiedelitz, Herrschaft Winteritz, Gemeinde Weinern
    Wilken, Herrschaft Winteritz, Gemeinde Kojetitz (Koititz)

  13. Redenitz, Herrschaft Klösterle, Dorf mit Pfarrkirche St. Jakob,
    mit eingepfarrten Orten:
    Horkau, Herrschaft Klösterle, im Gemeindeverband mit Redenitz
    Heinersdorf, Herrschaft Klösterle
    Humitz, Herrschaft Klösterle, mit Merzdorf zu Redenitz eingepfarrt
    Kojetitz
    Liesen, Herrschaft Klösterle, mit Merzdorf zu Redenitz eingepfarrt
    Merzdorf, Herrschaft Klösterle
    Spinnelsdorf, Groß- und Klein-Spinnelsdorf, Herrschaft Klösterle, Gemeinde Meretitz
    Westrum, Herrschaft Klösterle, Gemeinde Redenitz

  14. Roschwitz-Schönburg Herrschaft Klösterle, mit einer eigenen Lokalie,
    mit eingepfarrten Orten:
    Dürnthal, ehemalige Herrschaft Klösterle
    Leskau, Herrschaft Klösterle
    Sosau, Herrschaft Kaaden, Gemeinde Gösen

  15. Sobiesak?,
    mit eingepfarrten Orten:
    Drohnitz, früher Herrschaft, nun Gemeinde Pohlig

  16. Tschachwitz, Dorf und Badeort, Herrschaft Kaaden, St. Wenzelskirche (1384),
    mit eingepfarrten Orten:
    Kudenitz, Herrschaft Pohlig.

  17. Tuschnitz/Tuschmitz/Tischmitz, Herrschaft Hagensdorf, Pfarrkirche St.Michael (1384),
    mit eingepfarrten Orten:
    Luschitz, Gut Milsau, Stadt Kaaden, im Gemeindeverband mit Prösteritz, reguliert sich mit den Grundbüchern der Stadt Kaaden. Hierher gehört auch der bei Weschitz liegende Meierhof "Neuhof". Zu Luschitz gehört auch das Dorf Pokatitz und Meseritz nebst drei Häusern in Atschau und ist mit 98 Bewohnern und 11 Häusern nach Tuschnitz eingepfarrt.
    Pröhl, Herrschaft Kaaden, Gemeinde Pröhl
    Prösteritz, Herrschaft Pohlig
    Weschitz, Herrschaft Velmschloß, Gemeinde Tschachwitz
    Würgnitz, Gut Milsau/Mülsau, Stadt Kaaden, Gemeinde Pröhl

  18. Warta, Herrschaft Hagensdorf, Kirche St. Michael. Früher Filiale von Schönwald.

  19. Willomitz, Städtchen am Aubache, Herrschaft Maschau, Pfarrkirche St. Nikolaus (1384)

  20. Winteritz, Filialkirche St.Maragreth, Schloß.

  21. Wotsch, Herrschaft Klösterle, Kirche zum Hl. Nikolaus (1558),
    mit eingepfarrten Orten:
    Boxgrün (mit Höll-, Himmel-, und Erblstein), früher zur Herrschaft Klösterle gehörend
    Klein Grün, Herrschaft Klösterle
    Mühlendorf, Herrschaft Klösterle
[Zum Anfang des Dokuments / To Top of Document]

Eingereicht durch + Richard Hellmessen, ehemals VSFF-Betreuer des Bezirks Kaaden.
Letzte Änderung: 24-Juli-2003 (ds)
Kommentare und Ergänzungen bitte an WebMaster. - Disclaimers - Juristisches
.