Achtung! / Attention!

Diese Webseiten sind technisch und zum Teil auch inhaltlich veraltet; sie werden nicht mehr aktiv gepflegt. Ihr Inhalt wurde weitgehend in das aktuelle Webangebot GenWiki überführt, diese Migration konnte aber noch nicht abgeschlossen werden.

These pages are outdated, they aren't administered any longer. Most content was migrated to GenWiki, but the process isn't finished yet.

Schweizerische Gesellschaft für Familienforschung (SGFF)
Société suisse d'études généalogiques (SSEG)
Società genealogica Svizzera (SGS)
Swiss Genealogical Society (SGS)
LOGO
Mailingliste

Die SGFF Mailingliste steht allen an der Familienforschung in der Schweiz interessierten Personen offen, die über die Schweizerische Gesellschaft für Familienforschung oder eine ihr angeschlossene regionale Vereinigung Mitglied des Verein für Computergenealogie e.V zur Förderung EDV-gestützter familienkundlicher Forschungen sind.

Die Ziele der Liste:

Die wichtigsten Grundlagen: (sh. auch Was ist eine Mailingliste ?, Grundregeln und Viruswarnungen)


Was ist eine Mailingliste ?

Eine Mailingliste besteht aus einer e-mail-Adresse (in unserem Fall : SGFF-L@genealogy.net) und einer Verteilerliste: e-mail-Addressen der eingeschriebenen Mitglieder; eine an <SGFF-L@genealogy.net> gesandte Mail wird an alle eingeschriebenen Mitglieder weitergeleitet.

Solche Listen können "offen" oder "geschlossen" organisiert sein.

SGFF-L ist als "geschlossene" Liste konzipiert, d.h. nur eingeschriebene Mitglieder können Mails empfangen und verteilen lassen - dies bedingt einige Einschraenkungen (und Arbeit bei der Verwaltung der Liste), aber auch Vorteile :

Der Hauptnachteil ist, dass jemand (der "Listowner") die Anmeldungen kontrollieren bzw. akzeptieren muss: wenn der Listowner z.B. im Urlaub ist, kann das zu Verzögerungen fuehren.

Wer sich wieder abmelden will, kann das natuerlich jederzeit tun - ohne dass der Listowner aktiv werden muss.


Ein paar Grundregeln :


Viruswarnungen: bitte nicht ungeprüft weiterleiten !

Über das Internet, speziell e-mails, können sich Computerviren schnell verbreiten - noch weiter verbreitet sind allerdings falsche Viruswarnungen, sog. "virus hoaxes" (wird am besten mit "schlechten Scherzen" übersetzt): die Viren, vor denen dabei gewarnt wird, existieren überhaupt nicht; dagegen stellen die Warnungen selbst ein Problem dar, weil sie zu viel Internet-Verkehr führen, insbesondere wenn sie über Mailinglisten verbreitet werden.

Leiten Sie deswegen, bitte, keine Viruswarnungen an unsere Liste weiter, ohne vorher eine der zahlreichen Internetseiten kontrolliert zu haben, die über echte Viren und "Hoaxes" informieren!

Allgemeine Informationen zu Computer-Viren
Viren-Informationen der TU Berlin (Viren und Hoaxes)
Viren aktuell (Viren und Hoaxes)
Urban legends : Hoaxes und Kettenbriefe
Computer Virus Myths
Hoax alerts from F-Secure
CIAC Internet Hoax List
CIAC Internet Chain Letter List
Symantec Antivirus Research Center
F-Secure Virus Screenshots
F-Secure Virus Info
CIAC Virus Database
IBM antivirus online
AVERT Virus Information Library
Virus Analyses

Kostenloses Viren-Schutz-Programm zum Herunterladen


Zurück zur SGFF / Regionale Vereinigungen


Letzte Überarbeitung 11 Juni 2005.
Senden Sie Kommentare und/oder Ergänzungen zu dieser Seite bitte an den WebMasterCH.