[Deutsche Genealogie Home] [Neuigkeiten] [Allg.Hilfe] [Regionale Forschung]
[German Genealogy Home] [What's New] [General Help] [Regional Research]
GedBas - Ihr  Ahnen-Such-Programm

Suche

Statistik

Nachnamen

FAQ

Anmeldung

 

Teilnehmer


GEDBAS - FAQ
Häufig gestellte Fragen


Was ist GEDBAS
Was für Dateien kann ich beitragen?
Ist es egal, welches Genealogie-Programm ich benutze?
Welche Datenfelder der Gedcom-Datei werden übernommen?
Muss ich meine Gedcom-Datei bearbeiten, bevor ich Sie der GedBas-Datenbank anvertraue?
Wie trägt man Daten bei?
Kann man mehrere separate Gedcom-Dateien hochladen?
Wie ändert man seine Datenn?
Wie schnell werden Änderungen wirksam?
Kann man seine Daten auch wieder vollständig entfernen?
Was passiert mit den Daten lebender Personen?
Die Möglichkeiten auf den GEDBAS-Seiten im einzelnen


Was ist GEDBAS?
GEDBAS ist eine Datenbank mit genealogischen Daten: Jeder Familienforscher kann seine Forschungsergebnisse beitragen, jeder kann die Datenbank abfragen.

Die Bezeichnung GEDBAS ist eine Abkürzung und steht für Genealogische Daten Basis.

Das Projekt GEDBAS wurde vom Verein für Computergenealogie ins Leben gerufen. Es soll Forschern in Deutschland helfen, Kontakte zu anderen interessierten Forschern zu finden und Ergebnisse auszutauschen. Anders als bei FOKO werden hier auch konkrete Daten veröffentlicht. So muss nicht mehr in jedem Fall per E-Mail oder per Post angefragt werden, da diejeinigen, die Interesse an den Namen haben, bereits bei der Suche in der Datenbank erkennen können, ob die Forschungsergebnisse für Sie von Interesse sind oder nicht.

^ Zum Anfang der Seite


Was für Dateien kann ich beitragen?
Die Dateien müssen im Gedcom-Format vorliegen. Gedcom ist ein Dateiformat, das dazu dient, Daten zwischen verschiedenen Genealogie-Programmen auszutauschen. Gedcom-Dateien können auch mit Texteditoren angesehen werden.

^ Zum Anfang der Seite


Ist es egal, welches Genealogie-Programm ich benutze?
Im Prinzip: ja, solange das Programm eine Gedcom-Datei erzeugen kann. Allerdings kann die Qualität der erzeugten Gedcom-Dateien sehr unterschiedlich sein.

^ Zum Anfang der Seite


Welche Datenfelder der Gedcom-Datei werden übernommen?
Theoretisch alle, wenngleich nicht alle in der Darstellung im Internet angezeigt werden. Wenn man aber den Download der Datei erlaubt, so kann sich jeder nach dem Download alles ansehen – mit Ausnahme der Angaben, die nach der Übernahme in GEDBAS entfernt wurden: das sind die Personen, die vor weniger als 100 Jahren geboren wurden bzw. vor weniger als 30 Jahre gestorben sind.

^ Zum Anfang der Seite


Muss ich meine Gedcom-Datei bearbeiten, bevor ich Sie der GedBas-Datenbank anvertraue?
Das kommt darauf an, was man alles öffentlich zugänglich machen will. Alle Personen, die vor weniger als 100 Jahren geboren bzw. weniger als 30 Jahren verstorben sind, werden automatisch vor der Übernahme in die GEDBAS-Datenbank entfernt, sie sind nicht Bestandteil des von jedermann abfragbaren Datenbestandes. Wenn allerdings zu einer Person keine Daten angegeben sind, kann das Programm auch nicht erkennen, daß sie eigentlich gelöscht werden sollte. Demnach kann man als Einsender also auch bestimmen, dass man wenigstens die Namen lebender Personen angezeigt haben möchte (ohne ihre Lebensdaten, bzw. weitere Angaben) - man muss dazu einfach das Geburtsdatum entfernen.

Folgende Vorgehensweise empfiehlt sich ganz grundsätzlich:
Wer seine Daten öffentlich verfügbar machen will, indem er sie in Internetdatenbanken einspeist, auf seiner Homepage zum Download bereitstellt oder im privaten Austausch mit anderen Forschern zur Verfügung stellt, der sollte für diesen Zweck eine spezielle Gedcom-Datei erstellen (und so benennen, dass er sie eindeutig identifizieren kann!).

Beim Erstellen dieser Datei (d.h. beim Gedcom-Export) wird all das nicht mit übernommen, was der Öffentlicheit nicht zur Verfügung stehen soll, zum Beispiel Notizen, Angaben über lebende Personen oder Ähnliches. Diese Datei kann man dann privat verschicken oder zu einer Datenbank beitragen, auch wenn diese keine Filterfunktion für Daten von lebenden Personen hat. Ist eine solche Funktion vorhanden, so hat man sich dann zwar doppelt abgesichert; ist sie nicht vorhanden, macht es auch weiter nichts. Daten lebender Personen kann man entweder mit Hilfe des eigenen Genealogie-Programmes herausfiltern oder mit speziell dafür entwickelten Hilfsprogrammen wie GedClean oder Res Privata.

^ Zum Anfang der Seite


Wie trägt man Daten bei?

Online per Webinterface:
Dazu muss man sich zunächst im Bereich „Anmeldung“ registrieren lassen, es sei denn, dass man bereits eine Benutzer-Kennung (z.B. für FOKO oder GOV) besitzt. Wenn man noch keine Benutzer-Kennung hat, geht man auf "Anmeldung" und gibt seine persönlichen Daten ein. Die Kennung wird dann in der Regel nach 1-2 Tagen freigeschaltet. Wer bereits eine Benutzer-Kennung hat, kann seine Daten sofort hochladen. Dazu geht man in den Teilnehmerbereich, gibt die Kennung und das Passwort ein, wählt anschliessend die hochzuladende Datei aus und lädt sie hoch. Jede Datei wird nach dem Upload auf korrekte Syntax geprüft und erst danach im System abfragbar sein. Die Prüfung geschieht zur Zeit einmal pro Stunde. Spätestens nach einer Stunde müssten die Daten online verfügbar sein.

Weitere Möglichkeiten:
Wer keinen Internetzugang oder wer eine besonders grosse Datenmenge (und ein langsames Modem) hat, kann seine Daten auch auf Diskette oder auf CD-ROM schicken. Die Datenträger bitte gut verpackt und ausreichend frankiert an folgende Adresse schicken:

Jesper Zedlitz
Fuchsberg 23
24271 Schönberg

Bitte machen Sie die folgenden Angaben zu Ihrer Person: Name, Vorname, Strasse; Land, PLZ, Ort, Telefonnummer;
Falls vorhanden: genealogischer Verein, Mitgliedsnummer.

^ Zum Anfang der Seite


Kann man mehrere separate Gedcom-Dateien hochladen?
Ja, das ist möglich und vielleicht dann sinnvoll, wenn die einzelne Datei sonst sehr gross wäre, oder auch wenn man mehrere Forschungsbereiche in separaten Dateien erfasst und speichert.

^ Zum Anfang der Seite


Wie ändert man seine Daten?
Man ändert seine Daten, indem man die geänderte Gedcom-Datei neu hochlädt. Dabei wird die alte Datei überkopiert.

^ Zum Anfang der Seite


Wie schnell werden Änderungen wirksam?
Änderungen sind nach spätestens einer Stunde wirksam, seien es nun neue Daten, oder andere Optionen (Downlaod des Gedcom-Files erlauben oder verbieten etc.) für die eigenen Gedcom-Dateien oder das vollständige Entfernen von Dateien.

^ Zum Anfang der Seite


Kann man seine Daten auch wieder vollständig entfernen?
Ja, im Teilnehmer-Bereich kann man Dateien auch wieder löschen.

^ Zum Anfang der Seite


Was passiert mit den Daten lebender Personen?
Alle Personen, die vor weniger als 100 Jahren geboren bzw. weniger als 30 Jahren verstorben sind, werden gelöscht. Wenn allerdings zu einer Person keine Daten angegeben sind, kann das Programm auch nicht erkennen, daß sie eigentlich gelöscht werden sollte. Demnach kann man als Einsender bestimmen, ob man auf jeden Fall die Namen lebender Personen angezeigt haben möchte - man muss dazu einfach das Geburtsdatum entfernen.

^ Zum Anfang der Seite


Die Möglichkeiten auf den GEDBAS-Seiten im einzelnen:

  • Suchen
    Die Suche in der GEDBAS-Datenbank kann so allgemein oder so speziell durchgeführt werden, wie der Anwender es wünscht. Wird nur ein Name oder nur ein Ort angegeben, erhält man möglicherweise sehr viele Treffer. Um die Gesamtzahl der Treffer zu begrenzen, ist es notwendig, noch mehr Angaben zu machen. Wenn mich beispielsweise nicht alle Schmidts, sondern erst einmal nur die Schmidts in Bremen interessieren, dann kann ich die Trefferzahl sehr reduzieren, indem ich diese beiden Angaben mache.

  • Statistik
    Hier gibt es eine Statistik über die Gesamtzahl der in der GEDBAS-Datenbank enthaltenen Personen, Familien und (Einzel-)Datenbanken.

  • Nachnamen
    Hier kann man sich eine erste Übersicht über die in der Datenbank vorhandenen Namen verschaffen. Es werden jeweils die ersten 50 der mit diesem/diesen Anfangsbuchstaben beginnenden Namen angezeigt. Je länger die eingegebene Buchstabenfolge, desto näher kommt man den gesuchten Namen. Vermutlich wird niemand unbedingt wissen wollen, wie viele und welche Namen mit dem Anfangsbuchstaben S in der Datenbank enthalten sind. Wenn ich aber nach Schmidt und den Namensvarianten Schmitt und Schmid forsche, dann kann ich nachsehen, wie viele Suchergebnisse für die einzelnen Schreibweisen vorhanden sind und was es noch an ähnlich geschriebenen Namen gibt, indem ich mir einfach alle Namen anzeigen lasse, die mit Schmi beginnen.

  • FAQ FAQ ist eine Abkürzung für Frequently Asked Questions ( = häufig gestellte Fragen). Hier werden Antworten auf die wichtigsten Fragen zum GEDBAS-Projekt gegeben. Jeder, der Fragen hat, sollte sich zunächst gründlich in den FAQs umsehen und nur dann, wenn seine Fragen hier nicht beantwortet werden, die Fragen per E-Mail stellen (Adresse s. am Ende dieser Seite).

  • Anmeldung
    Wer bereits eine Bneutzer-Kennung besitzt, muss sich nicht noch einmal anmelden. Alle anderen geben im Bereich Anmeldung ihre persönlichen Daten ein (Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, URL der Homepage (wenn vorhanden)). Man sucht sich ein Passwort aus und klickt auf Abschicken. Die Kennung wird dann in der Regel nach ein bis zwei Tagen freigeschaltet und per E-Mail mitgeteilt. Das Passwort sollte man sich notieren, damit es nicht in Vergessenheit geraet.

  • Teilnehmer
    Im Teilnehmer-Bereich kann man:

    • seine persönlichen Daten ändern (Wichtig: Bitte achten Sie darauf, stets eine gültige E-Mail-Adresse anzugeben, damit andere Sie dann auch wirklich per E-Mail erreichen können!)
    • neue oder aktualisierte Dateien hochladen
    • sich die Übersicht Meine Dateien in GedBas ansehen:
      Hier sehen Sie, wann Sie Ihre Datei(en) hochgeladen haben, wie viele Personen und Familien enthalten sind, und welche Optionen für die Datei(en) eingestellt sind und hier können Sie auch die Optionen für die Datei(en) verändern (Gedcom-Download erlauben oder verbieten)

^ Zum Anfang der Seite


Letzte Änderung/Last update: 19-Jan-2001 (bw)

Kommentare zu dieser Webseite bitte an webmaster oder an Jesper Zedlitz.
Comments and suggestions regarding this page should be sent to webmaster or to Jesper Zedlitz of this page.
Juristisches / Disclaimer